über uns

Die Erfurter Ingenieurgesellschaft Brückner & Jarosch mbH wurde 1991 von den beiden Dipl.-Ingenieuren für Informationstechnik Wolfgang Jarosch und Peter Brückner gegründet. Beide haben ihre fachlichen Wurzeln in der Technischen Universität Ilmenau sowie im damaligen Forschungszentrum für Mikroelektronik, Erfurt.

Heute arbeiten bei Brückner & Jarosch insgesamt 11 hochqualifizierte und hoch-motivierte Kollegen aus den Bereichen Informatik und Elektronik an der Entwicklung individueller Soft- und Hardwarelösungen.

Grundlage dafür sind umfangreiche Fachkenntnisse über Werkzeuge und Hilfsmittel im Bereich Software/Hardware, die durch die ständige Weiterbildung unserer Mitarbeiter aktuell gehalten werden. Ein großes Maß analytischer Fähigkeiten gewährleistet zudem die schnelle Einarbeitung in das jeweilige projektbezogene Fachgebiet des Auftraggebers.

Stiftung und Ausbildung

Nahezu all unserer Mitarbeiter studierten an der für die Qualität der Ausbildung bekannten Technischen Universität Ilmenau.

Das betrachten wir als Verpflichtung, die Ausbildung in Ilmenau zu unterstützen und bieten deshalb bereits seit vielen Jahren Praktika und Diplombetreuungen in unserem Haus an.

Finanziell unterstützen wir jeweils einen Studenten während seines Studiums mit einem Stipendium der 2002 von uns ins Leben gerufenen Brückner & Jarosch-Stiftung.

logo_esf_-_4c „Gefördert durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds“. ESF_Logo_5062

„Umfassende Fördermöglichkeiten bietet auch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) unterstützt unter anderem die Beschäftigungspolitik und den sozialen Zusammenhalt. Unserem Unternehmen wird die Möglichkeit gegeben, über verschiedene Förderzeiträume Gelder für Bildung, Gute Arbeit für alle und vor allem zur Fachkräftesicherung abzurufen.“

Derzeit unterstützt uns der ESF gemeinsam mit der Thür. Aufbaubank bei folgenden Vorhaben:

Aktuelle Projekte:

Entwicklung der Software für ein Testsystem zur Rollwiderstandsmessung

Entwicklung der Software für ein Testsystem zur Rollwiderstandsmessung im Zusammenhang mit der Einsparung von Kraftstoff oder Betriebsenergie für die Mobilität

Entwicklung eines Verfahrens zur Vektorkalibrierung an Prüfsystemen

Erweiterung der Forschungs- und Entwicklungskapazität im Bereich Mechatronik und Automatisierung. Das Vektorkalibrierverfahren soll die Initiale sowie in-Line-Kalibrierung von Prüfständen ermöglichen, die Kraft- und Momentmessungen durchführen. Entwickelt wird ein komplettes Verfahren mit Konstruktion, Fehleranalyse, Auswertsoftware und Kundenanbindung